Startseite
    Einfach (weiter) leben ?
    Ylva - Li
    ende neu
    rausblick
    dazwischen
    abgründe
    familienalbum
    fliesstext
    ichduwir
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/dieanderesequenz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Elfterseptemberzweitausendundeins


 

Elfterseptemberzweitausendundeins:

irgendwo in Frankreich eine lange Straße ins nirgendwo.

Wir haben Deutschland verlassen: endlich.

Wir haben uns wieder: wiedereinmal.

Wir

sausen,

treiben,

lassen uns verwehen

fort

 

Elfterseptemberzweitausendundeins:

Irgendwo in Frankreich steht die Zeit still.

Ich sehe Bilder, höre fremde Stimmen aus dem Fernseher, deren Inhalt ich nicht verstehe

ich denke Film, wir denken Hollywood und sehen Realität.

Irgendwas sagt uns: es ist ernst,

niemand redet

die Luft ist zum schneiden, dass surren des Ventilators klingt surrealistisch

irgendwo eine verirrte Grille

ansonsten Stille

Angst

 

 

17.9.06 00:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung